Sag beim Abschied leise Servus

Liebe Freunde des Continue-Magazins,

die Zeit ist gekommen um Danke zu sagen und Abschied zu nehmen.

Nachdem es im Verlauf der letzten Monate hier schon recht still geworden ist, möchte ich nun ein paar Zeilen an euch richten, um das Projekt “Continue-Magazin” Revue passieren zu lassen. Offiziell seit 02. Jänner 2015 online war es mir die letzten mehr als sieben Jahre eine Freude so manchen Gedankenerguss auf das Internet loszulassen. Es waren schöne Zeiten, aber auch weniger schöne Zeiten. Manchmal recht gemütlich und dann wieder stressig und angespannt. Letztendlich war es aber doch immer mit Spaß verbunden, was das Wichtigste an all dem ist.

Durch die stetige Reduzierung des Teams und radikalen Änderungen in meinem Leben hat sich der Fokus in den letzten Jahren beinahe ausschließlich auf das Podcasten beschränkt. Reviews zu schreiben nimmt einfach sehr viel Zeit in Anspruch und es war mir als Familienvater dann auch nicht mehr in dem Ausmaß möglich, als noch zuvor. Durch meine jobmäßige Dreifachbelastung war dann auch gesundheitlich irgendwann eine Grenze erreicht, bei der es nicht mehr tragbar war, das Projekt weiterhin mit voller Aufmerksamkeit nebenher betreuen zu können. Daher auch die etwas längere Auszeit.

Nun erwarten wir in Kürze noch weiteren Nachwuchs und da wird sich die Freizeit dann endgültig verabschieden. Doch glaubt mir: es ist der schönste Moment im Leben, wenn man den ersten Schrei eines Neugeborenen hört. Da ist es durchaus verkraftbar, sein Herzensprojekt wieder in die Schublade zu schließen.

Abgesehen davon hat sich in den letzten Wochen auch noch ein Disput mit Amazon und dem Partnerprogramm aufgetan, bei dem man mir vorwirft gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen zu haben. Ich habe die Vorwürfe entschieden zurückgewiesen und bekomme aber auch auf Nachfrage keine weiteren Informationen oder Belege zu den haltlosen Anschuldigungen. Amazon ist aber nun mal so groß, denen ist das recht egal. Daher verschwende ich auch keine weitere Zeit und Kraft daran, einen aussichtslosen Kampf gegen eine Tech-Giganten zu führen. Das zwingt mich aber leider auch dazu, alle Artikel der Seite zu entfernen.

Zum Abschluss möchte ich noch folgende (persönliche) Empfehlungen aussprechen:

  1. Spielt mehr Indie-Games (und Elden Ring)!
  2. Kauft euch eine Xbox Series X|S und gönnt euch den Xbox Game Pass Ultimate dazu. Was Besseres werdet ihr für euer Geld nicht bekommen. #notsponsored #einfachgut
  3. Kauft eure Spiele bei Gameware. Die sind immer freundlich, kompetent und eure Spiele liegen spätestens zum Release im Postkasten. #notsponsored #ebenfallseinfachgut
  4. Und falls ihr Leseunterhaltung der etwas anderen Art sucht, empfehle ich euch die Werke von Peter Vogl, einem Freund von mir. Lässiger Schreibstil und Hawara.

Danke für alles und bis bald!


Das Publikum war heute wieder wundervoll
Und traurig klingt der Schlussakkord in Moll
Wir sagen dankeschön
Und auf Wiedersehen
Schau’n sie mal wieder rein
Denn etwas Schau muss sein
Und heißt es Bühne frei
Dann sind Sie mit dabei
Die Schau muss weitergeh’n, auf Wiedersehen

Songwriter: Fred Strittmatter / Siegfried Rabe / Quirin Amper (jun)

Written by: Michael Pölzl

Geschichten-aus-dem-Leben-Erzähler Wenn mein Handy läutet, lese ich zumeist Namen am Display, die mir schlaflose Nächte bereiten werden. Dieses Mal war es aber gar nicht mal so schlimm, denn es ging um ein Projekt, an dem viel Nostalgie hängt und zugleich ein Thema behandelt, welches genau meinen Nerv trifft: Videospiele! Meine Laufbahn in der Branche hat nun doch schon einige Jahre am Rücken und auch diesmal konnte ich nicht "Nein" sagen. Das Extraleben musste abermals eingeworfen werden und Continue wurde endlich Realität. Aber was mache ich hier eigentlich? Nunja, ich werde mein Auge auf alle technischen Dinge hier werfen und wohl auch das ein oder andere Mal über meine Geschichten aus dem Videospielleben erzählen. Und davon habe ich viele auf Lager, stay tuned! Ach und Leserpost ist natürlich immer willkommen: poelzl@continue-magazin.at