What’s New on Kickstarter: Halcyon 6: Starbase Commander

Ein Weltraum-Simulator mit Roguelike-Flair, der das Konzept von Spielen wie FTL noch einen Schritt weiter in die Unendlichkeit führen will. Hurra!

Kickstarter ist irgendwie ein Spielplatz für die eigenen Wunschvorstellungen, ein Ort an dem Was-wäre-wenn-Szenarien Realität werden können. Und auch wenn zum Supporten von so manchem Projekt auf der Plattform eine gesunde Portion blinder Optimismus Grundvoraussetzung ist, möchten wir uns heute ein besonders ambitioniertes Crowdfunding-Projekt näher ansehen: die vielversprechende Space Simulation Halcyon 6: Starbase Commander.

halcyon61

Wenn ich über das Potential von Halcyon 6 nachdenke, wird mir fast schwindlig: Inspiriert von so Titeln wie Master of Orion, X-COM, Civilization und natürlich FTL darf man darin Kontrolle über eine verlassene Raumstation übernehmen, diese wiederaufbauen, Crew rekrutieren, Schiffe konstruieren und die Galaxie erkunden. Klingt gut? Wird’s hoffentlich auch. Das alles präsentiert sich verpackt in schicke Pixeloptik à la SNES-Ära, wie wir sie ja mittlerweile bei solchen Kickstarter-Projekten erwarten. Die Spielwelt selbst soll sich dabei mysteriös und gigantisch geben und befüllt sein mit seltsamen Artefakten, zwielichtigen Alienrassen und allerhand Pflanzen und Tieren, die es zu entdecken gilt.

halcyon62

The galaxy is yours

Dabei verspricht das Entwicklerstudio Massive Damage Inc. jetzt schon besonders hohe Replayability: Jeder Spielstart soll den Spieler in eine zufällig generierte, immer neue Spielwelt werfen, in der immer neue Crew zur Auswahl steht, Aliens besiegt werden müssen und die Menschheit auf eine neue Art und Weise gerettet werden kann. Das Spielsystem selbst unterteilt sich dabei in vier Segmente: Das klassische Bauen der eigenen Homebase nach dem Vorbild X-COM, um die persönliche Raumstation technologisch und produktionstechnisch aufzurüsten, das Management der eigenen Crew, das Erkunden der Galaxie und schließlich den Kampf an sich. Gespickt soll das Ganze dann noch zusätzlich durch zufällige Story-Events werden, die irgendwie die Geschichte des Spiels weitererzählen sollen.

halcyon63

So weit, so theoretisch, denn spielbar ist Halcyon 6 noch länger nicht. Dennoch sollte man sich jetzt schon auf einen ganz besonderen Ableger des Roguelike-Indie-Strategy-Genres freuen können. Denn was Spiele wie Halcyon 6, Civilization oder FTL so grandios macht, ist ihre schier endlose Wiederspielbarkeit. Durch clevere Randomisierung der Spielwelt weiß man nie genau, was einen in der nächsten Spielrunde erwartet, entdeckt auch nach Monaten noch neue Strategien und erschafft dank zufallsgenerierten Handlungssegmenten so ganz nebenbei seine eigene Geschichte. Und auch wenn Halcyon 6 noch weit von seinem Release entfernt ist, so sollte man sich jetzt schon auf einen ganz besonderen Ableger des Genres und unzählige Stunden Spielzeit freuen dürfen.

Halcyon 6: Starbase Commander soll im Dezember für PC und Mac erscheinen. Ports für Xbox One, PS4, PSVita, 3DS, iOS und Android (und anscheinend keine Wii U-Version) sind geplant.

Written by: Christoph Sepin

Space Cowboy Bei consol.AT habe ich früher immer versteckte Botschaften in meine Artikel eingebaut, aber das weiß außer mir niemand. Und seit es das nicht mehr gibt, braucht man ja irgendwas anderes zu tun. Für CONTINUE möchte ich mir die kleinen Dinge der Spielewelt ansehen, die manch einer vielleicht übersieht. Die Indies und Kickstarter-Kampagnen. Und ab und zu vielleicht eine positive Geschichte aus der Gamingumgebung. Weil geraunzt wird sowieso schon genug.