Mehr Durchblick mit Gunnar Computer Eyewear

Mit dem digitalen Zeitalter kommen auch neue gesundheitliche Belastungen. Vor allem unser Augenlicht ist ein kostbares Gut, welches wir unbedingt schützen sollten. Gunnar Brillen widmen sich genau diesem Problem.

Täglich starren wir stundenlang auf irgendwelche Bildschirme, Handys oder Tablets. Manche von uns aus beruflichen Gründen, andere wiederum freiwillig in ihrer Freizeit. Egal, aus welchem Anlass und wie lange man sich das Vergnügen gibt, Tatsache ist, dass man hochintensivem blauen Licht (HEV) ausgesetzt wird, welches unsere Augen angreift.

Daraus resultieren nicht nur Beschwerden an Augen, Rücken oder Genick, sondern auch ein natürlicher Schlafrhythmus ist damit meist dahin – abgesehen von der allgemeinen Gesundheit, die darunter leidet. Mittlerweile klagen bereits 70% der Erwachsenen über die digitale Überanstrengung der Augen. Beängstigend, wenn man bedenkt, dass dadurch auch altersbedingte Krankheiten wie grauer Star oder Netzhauterkrankungen gefördert werden.

Der Effekt von HEV-Licht

Das von digitalen Bildschirmen ausgesendete, blaue Licht reicht tief in unser Auge und sein kumulativer Effekt kann die Netzhaut schädigen. Außerdem wird in manchen Wellen- längen eine altersbedingte Netzhauterkrankung durch Überbelichtung gefördert. Unsere Augen werden zunehmend Quellen ausgesetzt, die blaues Licht ausstrahlen. Ob LED Beleuchtungen, Tablets, Fernseher, Computerbildschirme und Handys. Diese konstante Aussetzung erhöht das Erkrankungspotential unserer Netzhautzellen und führt letztendlich zu Makuladegeneration (AMD).

Irritationen an der Hornhaut

GunnarIntensives Betrachten von Digitalschirmen reduziert den Lidschlag der Augen dramatisch. Dadurch besteht kein dauerhafter Tränenflüssigkeitsfilm mehr, was zu Irritationen und trockenen Augen führt. Über längere Zeit, kann das zu Schädigungen der Hornhaut führen.

GUNNAR FRACTYL Brillengläser haben eine starke Krümmung. Die Brillenränder sind nah am Gesicht, bilden eine schützende Barriere vor austrocknenden Luftzügen und halten die Luftfeuchtigkeit nahe beim Auge. Dies reduziert das trockene, kratzende und gereizte Gefühl der Augen, welche sich hierdurch frischer und erholter anfühlen. Unabhängigen Studien stellen dies als wichtigste Eigenschaft beim Tragen von Gunnar Brillen dar.

Überanstrengung der Augenmuskeln

GunnarAugenmuskeln sind für sich stetig ändernde Sichtweiten ausgelegt und müssen sich bei Betrachtung naher Gegenstände am meisten anspannen. Das Betrachten naher Gegenstände über längere Zeit verursacht eine Überanstrengung und führt zu Kopfschmerzen und Austrocknung der Augen.

GUNNAR FRACTYL Brillenglas bündelt das Licht bevor es die Augen erreicht, wodurch sich die Augenmuskeln entspannen und Bilder schärfer wahrgenommen werden können. Dies ermöglicht längere Sitzungen vor dem Computer, der Spielkonsole, am Handy oder Tablet, ohne die Augenmuskeln zu sehr zu belasten.

Visuelle Störungen

GunnarKünstliches Licht, Spiegelungen und Glanzeffekte am Bildschirm sorgen für visuelle Störungen. Diese fordern zusätzliche Anstrengung, um zwischen dem gewünschten Bild und unerwünschtem Licht zu unterscheiden, was ebenfalls zu erhöhten Augen- und Kopfschmerzen beiträgt.

GUNNAR i-Fi Brillenglas Beschichtungen haben anti-reflektierende Eigenschaften, welche Spiegelungen und Glanzeffekte reduzieren. Ohne störende Reflektionen, erscheint der Bildschirm scharf und klar. Da manche medizinische Brillen nur an der Vorderseite solch eine Beschichtung haben, kann vom Augapfel reflektiertes Licht als Störfaktor wahrgenommen werden. GUNNAR setzt die entspiegelnde Beschichtung auf beiden Seiten ein, für eine kristallklare Sicht. GUNNAR i-Fi Brillenglas Beschichtungen hat ein äußere, schützende Hartschicht, die resistent gegenüber zerkratzen ist und hilft, die optische Reinheit für lange Zeit zu erhalten. Zusätzliche Eigenschaften beugen der Bildung von Verschmutzungen vor und helfen dabei, das Brillenglas leicht zu reinigen.

Schlafstörungen und das Computer Vision Syndrome

GunnarKünstliches Licht von leistungsstarken Bildschirmen sowie fluoreszierendes Raumlicht beinhaltet ein schmales Band an hoch intensiver Energie, anstatt dem gleichmäßigen, ausbalanciertem Spektrum, an dass das menschliche Auge gewöhnt ist. Es hat sich gezeigt, dass das zu lange Aussetzen unter blauem Licht zu veränderter Circadiane Rhythmik (Schlaf-Wach- Rhythmus), Schlafstörungen und Beeinflussung des Serotoninspiegels führt – alles bekannte Symptome des Computer Vision Syndrome (CVS) – Beschwerden bei langer Arbeit am Bildschirm. Blaues Licht wird auch mit Makuladegeneration und langfristiger Netzhautschädigung in Verbindung gebracht.

GUNNAR IONIK Brillenglas Tönung filtert und gleicht das übertragene Lichtspektrum aus, reduziert das hochintensive blaue Licht und verlagert die Sicht in ein wärmeres Spektrum. Die Reduktion von hochintensivem blauem Licht schützt die Augen vor digitaler Überanstrengung, langfristiger Netzhautschädigung und erlaubt den sensitiveren Teilen des Auges, Kontraste schärfer wahr zu nehmen.

Verschreibungspflichtige Brillen

GUNNAR Bildschirmbrillen sind verschreibungspflichtig kompatibel. Sollten Sie verschreibungspflichtige Brillengläser benötigen, das Gunnar RX Brillen Programm unterstütz die meisten Einstärkebrillen-Verschreibungen.

GUNNAR Optiks sind die einzig patentierten Bildschirmbrillen, welche von Ärzten empfohlen werden, um ihre Sehkraft zu schützen und zu verbessern. GUNNAR Premium Bildschirmbrillen schützen Augen vor den Effekten von digitaler Überanstrengung und dem Computer Vision Syndrome (CVS) – Beschwerden bei langer Arbeit am Bildschirm. Diese Symptome beinhalten: trockene und gereizte Augen, Kopfschmerzen, veränderter Schlaf-Wach-Rhythmus, Schlaflosigkeit und Serotoninmangel.

gunnar

Was ist der Unterschied zwischen den Brillengläsern?

AmberAmber
Die amberfarbenen Brillengläser bieten die größte Verbesserung von Kontrast und Sehkraft in dem sie Spiegelungen reduziert und die unangenehmsten Teile des Farbspektrums filtert. Gunnars amberfarbene Brillengläser filtern 65% des schädlichen blauen Lichts.

KristallinKristallin
Die kristallinen Brillengläser wurden speziell für Video- und Film Bearbeiter, Grafik-Designer und visuelle Künstler entwickelt, welche ebenso ein ausgewogenes Farbspektrum benötigen. Wenn ihr Beruf ein farbechtes Spektrum erfordert, dann sind dies die richtigen Brillengläser für sie. Kristalline Brillengläser filtert 20% des schädlichen blauen Lichts.

OutdoorOutdoor
Die Outdoor Brillengläser schaffen eine angenehmere und reichere, visuelle Erfahrung für diejenigen, die digitale Geräte im Freien betrachten. Wenn sie draußen der grellen Sonne und ihrer ultravioletten Strahlung ausgesetzt sind, benötigen sie Outdoor Brillengläser. Outdoor Brillengläser filtern schädliches UVA und UVB Licht und erlauben es trotzdem noch, Bildschirme zu betrachten.

Fazit

Nach einigen Wochen kann ich die positive Auswirkung des Tragens der Brille bestätigen. Durch meine tägliche Arbeit am Computer mit mehr als 10 Stunden vor einem Bildschirm erging es meinen Augen vor allem in den letzten Wochen davor nicht sehr gut. Ständiges Reiben an den Augen, Schmerzen durch das Bewegen der Lider, spürbare Müdigkeit der Augen und vieles mehr, was ich schlichtweg so hinnahm. Aber nach dem regelmäßigen Tragen der Brille verschwanden diese Beschwerden langsam aber sicher und auch verfrühte Müdigkeit verspüre ich so gut wie nicht mehr. Das Tragen der Brille wirkt angenehm und nicht störend. Das Bild wird anfangs etwas wärmer wahrgenommen, woran sich das Auge jedoch gewöhnt und man den angenehmen Effekt der Brille erst so richtig durch das Abnehmen dieser merkt. Erst dann sieht man, wie grell einen die Bildschirme anleuchten und wie unangenehm das im Auge wirkt. Ich kann daher Brillen von Gunnar nur jedem wärmstens empfehlen, der ständig auf Bildschirme starrt oder sich auch von seinen Handys oder Tablets nicht trennen kann.

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung eines Testmusters.


Wer uns unterstützen möchte, kann über unseren Amazon-Partnerlink oder direkt über folgende Auswahl einkaufen. Der Preis bleibt unverändert; uns kommt jedoch ein kleiner Betrag zugute, über den wir uns natürlich freuen würden 🙂

Written by: Michael Pölzl

Geschichten-aus-dem-Leben-Erzähler Wenn mein Handy läutet, lese ich zumeist Namen am Display, die mir schlaflose Nächte bereiten werden. Dieses Mal war es aber gar nicht mal so schlimm, denn es ging um ein Projekt, an dem viel Nostalgie hängt und zugleich ein Thema behandelt, welches genau meinen Nerv trifft: Videospiele! Meine Laufbahn in der Branche hat nun doch schon einige Jahre am Rücken und auch diesmal konnte ich nicht "Nein" sagen. Das Extraleben musste abermals eingeworfen werden und Continue wurde endlich Realität. Aber was mache ich hier eigentlich? Nunja, ich werde mein Auge auf alle technischen Dinge hier werfen und wohl auch das ein oder andere Mal über meine Geschichten aus dem Videospielleben erzählen. Und davon habe ich viele auf Lager, stay tuned! Ach und Leserpost ist natürlich immer willkommen: poelzl@continue-magazin.at