Knights of Valour startet als Free2Play Game auf der PS4

Arcade stirbt nie! Das Revival eines Klassikers feiert sein Comeback auf Sonys Heimkonsole.

Knights of Valour ist ein seitlich scrollendes Beat ‚em Up Spiel, welches in der Epoche der Zeit der Drei Reiche Platz nimmt. Das besondere daran ist, dass Knights of Valour völlig kostenfrei im PlayStation Store für eure Heimkonsole aufschlägt. Doch wo Free2Play draufsteht ist meistens Pay2Win drin. Darum haben einen genaueren Blick gewagt, um uns ein umfangreiches Bild des Klassikers zu machen, welcher mit dem Port sein 15-jährige Bestehen zelebriert.

Ursprünglich als Arcade-Klassiker bekannt, möchte man mit der Veröffentlichung für das eigene Wohnzimmer den Namen „Knights of Valour“ mehr Bekanntheit verschaffen. Ehrlich gesagt, war mir selbst die Franchise bislang unbekannt, dennoch sah diese auf den ersten Blick vielversprechend aus, auch wenn ich grundsätzlich dem Free2Play Modell entschieden abgeneigt bin. Ihr habt anfangs die Auswahl aus zwei verschiedenen Charakteren: Guan Yu, dem männlichen Kämpfer sowie Diao Chan, für alle, die gerne mit einem weiblichen Charakter starten möchten. Weitere Charaktere sind zwar im Menü ersichtlich, können jedoch nur über erheblichen Fortschritt im Spiel oder per Echtgeld gekauft werden.

Ihr kämpft euch durch fünf verschiedene Gebiete, die je drei bis vier Abschnitte bieten. Dabei kreuzen verschiedenste Gegner euren Weg, die unterschiedlichen Typen angehören. Für eure normalen oder auch Kombo-Angriffe macht dies keinen Unterschied – nutzt ihr jedoch Items, die ihr in Kisten findet oder nach dem Besiegen von Widersachern aufsammelt, könnt ihr euch so einen „Typen-Vorteil“ verschaffen und mehr Schaden anrichten. Neben normalen Angriffen habt ihr auch eure Spezial-Fähigkeit, deren Einsatz jedoch durch eine Spezial-Leiste begrenzt ist, die sich durch das Attackieren von Gegnern jedoch immer wieder auffüllt. Habt ihr euren Kampfstil gefunden und perfektioniert, bleibt euch im Verlauf eines Levels noch ein Fury-Modus zum Einsatz übrig, bei dem ihr über einen kurzen Zeitraum besonders stark seid.

Am Ende eines jeden Gebiets wartet noch ein Endgegner auf euch, der sich aus der Story hervortut. Diese wird übrigens komplett in chinesisch erzählt und ist in Englisch untertitelt. Auch wenn ich ersterer Sprache nicht mächtig bin, stört es nicht weiter und trägt eher zur Authentizität des Spiels bei.

Was das Spiel nun aber von anderen Vertretern des Genres abgrenzt, ist, dass ihr viele verschiedene Genre in einem vereint vorfinden werdet. So könnt ihr euren Charakter nicht nur hochleveln und stärker machen, sondern ihm auch eine Ausrüstung anziehen und Talente bzw. Skills zuweisen. Verschiedene passive Fähigkeiten sind ebenso mit an Bord, wie neue Komboangriffe und Statusboosts.

Die einzelnen Level selbst dauern rund 10-15 Minuten, um sie abzuschließen und mehr als 2-3 pro Tag wird man wohl auch nicht spielen, da hierfür das Beat ‚em Up Genre einfach zu repetitiv ist. Aber das schadet dem Spiel nicht wirklich, da es offenbar auch dafür gedacht ist. Man bekommt nicht nur diverse Belohnungen für den Abschluss von Aufgaben, sondern auch für das tägliche Einloggen oder tägliche Quests.

Bis zum Charakter-Level 11 (pro Charakter) spielt sich das Spiel wie jedes andere. Ein wichtiges Detail sollte hier erwähnt sein: sämtliche Items und auch den Schaden, den ihr nehmt, bleiben euch permanent erhalten. Man hat die Möglichkeit, seinen Charakter kostenfrei zu heilen oder – sollte man in einem Level sterben – kann man auch das „Continue“ so oft wie nötig einsetzen. Überschreiten man mit einem Charakter jedoch Level 11, wird’s teuer. Sowohl das Heilen, als auch ein Continue kostet euch dann einen Lebens-Orb. Davon könnt ihr bis zu drei in eurem Inventar kostenfrei besitzen und ihr bekommt alle 30 Minuten einen neuen hinzu, bis ihr wieder am Maximum seid. Sollte euch das nicht genügen, müsst ihr zu Echtgeld greifen. Aber da – wie bereits erwähnt – die Motivation wohl nicht für mehr als 2-3 Spielchen am Stück reicht, sollte das auch kein Grund sein, das dem Spiel negativ anzuhaften.

Sucht ihr nach einer Co-op Möglichkeit, so bleibt euch nur der Online-Modus, da ein lokaler Co-op Modus nicht ins Spiel integriert wurde. Dafür kann dieser sowohl öffentlich, als auch privat mit ausgewählten Mitspielern bewältigt werden. Leider ruckelt das Spiel nicht nur im Online-Modus ziemlich stark, sondern auch, wenn ihr alleine im Singleplayer-Modus unterwegs seid. Das trübt das Erlebnis ein wenig, denn ansonsten ist das Spiel trotz angestaubter grafischer Repräsentation ziemlich gut geworden ist, denn auch der Soundtrack und das Art-Design an sich können überzeugen.

Fazit

Insgesamt muss man sagen, dass, obwohl es sich um ein Free2Play Spiel handelt, ihr einiges an Zeit darin investieren könnt, ohne auch nur daran zu denken, Geld dafür auszugeben. Findet ihr Gefallen am Spiel und möchtet mehr daraus gewinnen, ist es auch nicht verwerflich den ein oder anderen Euro zu investieren. Prinzipiell konnten wir jedoch keinen Pay2Win Aspekt entdecken und somit bleibt jedem selbst überlassen, wie er Knights of Valour spielen möchte: in einem Durch mit möglichen Investitionen oder gemütlich in Häppchen ohne Mehrkosten. Ein fairer Deal für Beat ‚em Up Fans, wie wir finden.

Ihr könnt euch Knights of Valour im PlayStation Store kostenlos herunterladen.

Gewinnspiel

Um den Einstand des Klassikers auf der PlayStation 4 zu feiern und eurem Abenteuer einen gewissen Boost zu verleihen, verlosen wir 30x das „First Top Up Exclusive Pack“, welches folgende Goodies umfasst:

  • Silver ×1,000,000
  • Jade Ring: Rare green class ring.
  • Double EXP ×2: Gain 2X EXP when stage is cleared.
  • Farmer God’s Fruit ×2: Consume to quickly boost EP by 2.
  • Master Medicine ×2: Increase attack power by 30% for 15 seconds, not stackable.
  • Battle of Passion ×2: Accumulate Fury Meter when using Ultimate Skills.
  • Lucky Star ×2: Always receive one additional gear box when you find a gear box inside a treasure chest.

Schreibt uns einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag oder schickt uns ein E-Mail an gewinnspiel@continue-magazin.at, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahmeschluss ist der 31.05.2017, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Gerne könnt ihr diesen Beitrag auch teilen. Barablöse ausgeschlossen. Viel Glück!

Written by: Michael Pölzl

Geschichten-aus-dem-Leben-Erzähler Wenn mein Handy läutet, lese ich zumeist Namen am Display, die mir schlaflose Nächte bereiten werden. Dieses Mal war es aber gar nicht mal so schlimm, denn es ging um ein Projekt, an dem viel Nostalgie hängt und zugleich ein Thema behandelt, welches genau meinen Nerv trifft: Videospiele! Meine Laufbahn in der Branche hat nun doch schon einige Jahre am Rücken und auch diesmal konnte ich nicht "Nein" sagen. Das Extraleben musste abermals eingeworfen werden und Continue wurde endlich Realität. Aber was mache ich hier eigentlich? Nunja, ich werde mein Auge auf alle technischen Dinge hier werfen und wohl auch das ein oder andere Mal über meine Geschichten aus dem Videospielleben erzählen. Und davon habe ich viele auf Lager, stay tuned! Ach und Leserpost ist natürlich immer willkommen: poelzl@continue-magazin.at

  • Werner Schautzer

    Hallo, das Spiel klingt sehr interessant und ich würde mich freuen das Pack beim Gewinnspiel zu gewinnen.

  • Coole Goodies, da bin ich gern mit dabei! 🙂