E3 – unsere Meinung

In letzter Zeit war es ein bisserl ruhig auf unserer Seite, aber auch nur, weil wir wie gespannt auf die Geschehnisse der E3 gestarrt haben. Deshalb jetzt in aller Ausführlichkeit unsere High- und Lowlights, Überraschungen und Meinungen. Viel Spaß!

consalex

Überraschung: Steep

Ich war nie ein großer Fan der Snowboard-Games, die in der PS2/GCN Ära für verschneite Träume gesorgt haben. Nach der langen Durststrecke und dem interessanten Trailer, bin ich aber jetzt ein wenig heiß auf das neue Ubi-Game. Erwartungshaltung: Mittel. Ich lass mich gern positiv überraschen.

STE_screen_puresnowboarderride_e3_160613_230pm_1465811629.JPG

Enttäuschung: For Honor

Letztes Jahr noch super gehyped, sieht das Game jetzt wie Dynasty Warriors aus. Klar, ich hab’s noch nicht gespielt, aber mein Eindruck der Gameplay-Videos war nicht berauschend. Ich hoffe, dass mich das Game zum Release noch positiv überraschen kann.

Bester Trailer: Dead Rising 4

Es gab wirklich viele coole Trailer, das kann die Gaming-Branche mittlerweile echt gut, aber Dead Rising war einfach aufgrund seines Humors mein Favorit – mit Abstand!

Was ich vermisst habe: Red Dead Redemption 2

Oida. Rockstar – ehrlich? Ich geb euch bis zur Gamescom. Dann will ich bewegte Bilder und ein 2016er-Releasedatum sehen. Danke.

Topgame: Detroit

Ja, das Game wird wohl spielerisch nicht das anspruchvollste und eigentlich weiß man noch gar nicht viel darüber. Aber aufgrund der vielen Open-World-Games, des mittlerweile gemäßigten VR-Hypes und vielen anderen Titeln, die mich nach knapp 15 Jahren in der Branche wenig beeindrucken, mag ich noch immer spannende Geschichten, speziell wenn sie mich ein wenig an die Bladerunner-Thematik erinnern.

Blex

Überraschung: Days Gone

Schon wieder ein Zombiegame? Ja, aber anscheinend eines, das vom Tonfall mehr Walking Dead denn Dead Rising wird. Düster, ernst, storybasiert – quasi die 3rd-Person-Shooterversion der Telltale-Spiele. Und nachdem mich die mitgenommen haben wie selten etwas Anderes, will ich dieses Ding haben.

Enttäuschung: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Bitte nicht falsch verstehen: Offene Welt, nichtlineare Erzählweise, Handlungsfreiheit – das ist alles richtig geil und ich sehe Hoffnung für Nintendo, die ich eigentlich schon komplett abgeschrieben hatte. Wenn das allerdings grafisch alles ist, was deren Engine und Hardware hergeben, dann bin ich ernüchtert. Ja, ich weiß, die ist nicht alles. Aber 2016 sollte nicht nach 2009 aussehen. Hasst mich halt.

Bester Trailer: For Honor

Amon, spinnst du?! Das gezeigte Gameplay zu For Honor sah toll aus – endlich mal ein Kampfspiel, das ein bisschen langsamer und bedachter daherkommt als die üblichen Buttonmasher! Und der Story-Trailer über die tausend Jahre Krieg hat stimmungsmäßig richtig abgeräumt bei mir. Kann der Rest des Spiels mithalten? Man wird es sehen.

Was ich vermisst habe: Red Dead Redemption 2

Leaks, schmeaks – Gerüchte sind heute auch nicht mehr das wert, was sie mal waren. Rockstar, lass mich doch einfach bald wieder in den Wilden Westen ziehen, okay? Dann verzeihe ich auch den No-Show bei der E3.

Topgame: God of War

Ja was denn auch sonst? Ernsthaft: Wie gut Kratos sein Papa-Bart passt (ergänzt um das passende Kind), wie smooth die Grafik aussieht, wie anders schon in dieser kurzen Sequenz die ganze Tonart des Spiels war – das lässt mir die Gänsehaut aufsteigen. Sony, bitte gib mir das noch 2017 zu spielen, danke!

Michael

Überraschung: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Heast, Blex, was trinkst du? Es ist endlich das Zelda-Spiel, auf das alle gewartet haben! Wer hätte gedacht, dass Nintendo ihre Franchise mit einem Skyrim paart? Die bewegten Bilder sehen beeindruckend aus und machen Lust auf mehr. Hab ich schon erwähnt, dass ich es sofort spielen will? Gimme!!

Enttäuschung: The Last Guardian

Nach gefühlten (und wohl auch tatsächlichen) zehn Jahren Entwicklung hat das Spiel wenig ansprechend ausgesehen und auch das fehlende Gameplay-Material lässt das Release-Datum (wer hätte das gedacht?) mit einem fahlen Beigeschmack zurück. Mal schaun.

Bester Trailer: Wayne

Ehrlich, wen interessieren Trailer?

Was ich vermisst habe: Shenmue III

Tja, da dachte ich noch, dass es was zu sehen gibt, nachdem alle Backer auf Kickstarter ein E3 Mail bekommen hatten. Nichts da. Kein Shenmue, kein glücklicher Michi. Gut, es ist noch viel zu früh für Gameplay, aber dann bitte kein Hype davor. Boo!

Topgame: Yooka-Laylee

Bald ist es soweit! Der spirituelle Nachfolger zu Banjo-Kazooie steht in den Startlöchern! Zwar wurde Yooka-Laylee um drei Monate auf Q1 2017 verschoben, aber das macht nichts. Polishing und zusätzliche Zeit, Dinge zu verfeinern sollen dem Team gegönnt sein. Außerdem erscheint ja mit der Toybox bald ein Vorgeschmack auf das Spiel. Doha!

Written by: Alexander Amon

Motivator Ich bin seit ca. 12 Jahren redaktionell mit Videospielen verbunden und war zuletzt Chefredakteur des Fachmagazins für Computer- und Videospiele consol.AT und ihren deutsch-schweizerischen Ableger consolPLUS. Aktuell bin ich PR Manager beim Spieleentwickler Sproing, gebe auf dieser Website allerdings nur meinen privaten Senf zur allgemeinen Situation ab. CONTINUE betreue ich redaktionell und emotional, diene in vielen Punkten als Ansprechpartner und Koordinator. Bei Fragen und/oder Anmerkungen schreiben Sie mir doch einfach an amon@continue-magazin.at. Besten Dank und bis bald.