E3 2015 – unsere Wünsche und Vorahnungen

Die E3 kommt mit Riesenschritten angetrabt. Die Vorzeichen sind wie jedes Jahr kurze Teaser mit dem Hinweis „mehr auf der E3.“ Wir wagen einen ganz persönlichen Ausblick auf die wichtigste Branchen-Messe und äußern auch ein paar Wünsche. Träumen darf man ja.

consalex träumt von Red Dead Redemption 2

Witcher, Bloodborne und wie sie alle heißen, beweisen jedes Mal aufs Neue, dass ich für umfangreiche Spiele nicht mehr die Zeit habe. Ich fange alle begeistert an und spätestens nach 5-8 Stunden merke ich, dass ich das Wesentliche des Spiels gesehen habe und mich dem nächsten Thema zuwenden kann. Für ein Spiel würde ich eventuell, so zumindest meine Hoffnung, eine Ausnahme machen: Red Dead Redemption 2. Im Idealfall ein Prequel. Den Multiplayer-Modus möchte ich nicht fordern, auch wenn mir Heist-ähnliche Missionen gefallen würden. Einen fahrenden Zug überfallen. Ein Fort erobern. Ach, ich will nicht umsonst träumen. Rockstar, bitte macht was!

red-dead-redemption

Red Dead Redemption

Ich will hier gar nicht meine potenziellen Hits des Jahres aufzählen, etwa Battlefront, Legacy of the Void (StarCraft II), Overwatch und wie sie alle heißen, viel mehr bin ich darauf gespannt, was das Thema der Messe sein wird. Ob es wirklich wieder VR sein wird – ich wage es zu bezweifeln, außer es werden ein paar Überraschungsknaller für die Hardware vorgestellt – aber selbst dann ist der Massenmarkt für diese neue Welt noch zu weit entfernt, auch wenn das viele nicht gerne hören werden. Deshalb tippe ich viel mehr auf die drei Hardware-Hersteller. Einer muss eine thematische Bombe platzen lassen. Da es für die neue Hardware von Nintendo wohl noch ein Jahr zu früh sein dürfte (zumindest werden sie etwas zu ihren Mobile-Plänen verlautbaren … mit Konami vielleicht?), wird es vielleicht die starke Rückkehr einer alten Marke sein. The Last Guardian, Shenmue 3 oder ein Titel, an den keiner denkt. Exklusiv: Red Dead Redemption 2 zum Beispiel!

mikelandzelo schürt die Sprung- und Laufschuhe

Geschlagene 15 (in Worten: fünfzehn!) Jahre habe ich auf diesen Moment warten müssen, doch nun ist es Wirklichkeit: Banjo-Kazooie bekommt den lang ersehnten Nachfolger! Und nein, ich habe Schraube locker nicht vergessen, zumindest nicht können. Aber den Teil kehren wir ganz schnell unter den Teppich und richten die Blicke voll und ganz auf Yooka-Laylee! Der vielversprechende spirituelle Nachfolger des ulkigen Duos wird auf der E3 vertreten sein und da darf dann auch die ein oder andere Freudenträne über die Wangen kullern. Wie man munkelt, soll aber auch tatsächlich ein neues Banjo-Kazooie gezeigt werde. Dazu gibt es mehrere versteckte, aber eindeutige Hinweise von Rare. Ein Fest für Jump’n’Run Fans also.

yooka_laylee.0.0

Yooka-Laylee

Weiters bin ich gespannt, ob Microsoft ein neues Lebenszeichen von sich gibt. Da hatte ich den Eindruck, dass man im Moment ein wenig resigniert. Sony hat zumindest große Exklusivtitel in der Tasche, aber die erscheinen auch erst 2016. Vielleicht erwartet uns jedoch die ein oder andere Überraschung. Eine solche erwarte ich mir auch von Nintendo. Zelda wurde auf nächstes Jahr verschoben, um StarFox wurde es auch sehr still, von einem neuen Metroid keine Spur. Schon einmal konnte 2010 Nintendo mit vielen unerwarteten, aber groß angepriesenen Spielen das Ruder herumreißen. Aktuell sieht es aber düster aus: lediglich Smartphone Spiele wurden angekündigt und der Wii U hat man auch bereits den Todesstempel auf die Stirn gedrückt. Erscheinen gar noch Spiele für die aktuelle Generation oder verschiebt Nintendo alles auf die mysteriöse neue Konsole namens NX? Und viel wichtiger: wird diese entgegen Aussagen doch bereits vorgestellt? Ich bin gespannt.

vAro will endlich mit Fox McCloud abheben

Nachdem ich weiterhin mit The Witcher 3 und GTA V schwer beschäftigt bin, „Zelda U“ auf 2016 verschoben wurde und Yoshi’s Woolly World fix für Ende Juni geplant ist, hält sich meine Vorfreude auf die kommende E3 noch in Grenzen. Nintendo darf gern „Star Fox U“ ausführlich präsentieren, doch wann soll der Titel erscheinen? Infos hierzu sind wie Screenshots oder gar Videos Mangelware bzw. nicht vorhanden, ebenfalls werd ich das Gefühl nicht los, dass uns der Titel die Motionsteuerung aufzwingen will. Sollte Big N schon jetzt all seine Kraft in das mysteriöse NX-Projekt stecken und deshalb Spiele für die Wii U streichen, wär ich nicht nur todtraurig, sondern auch zugleich erschüttert. Eine Konsolen-Generation von Nintendo ohne ein „echtes“ Zelda? Unvorstellbar!

Rise-of-The-Tomb-Raider-Gameplay-Wallpaper

Rise of the Tomb Raider

Neben diesen nintendo’schen Wünschen, bin ich heuer recht bescheiden. Naja, von Microsoft will ich ein Rise of the Tomb Raider. Für Weihachten. Auf dem PC! Und Bethesda soll mir einen ebenso schönen Doom-Reboot zeigen, diesmal mit einer ausgefeilten Engine und keinem Textur-Nachlade-Debakel wie bei Rage oder Wolfenstein! Ein ganz besonderes Schmankerl erwartet zudem alle PCler, endlich gibt’s auch wieder Hardware zu sehen! AMD wird auf der Messe die neue High-End-GPU „Fury“, die Nvidias GTX 980 (Ti) Einhalt gebieten will.

Abseits dieser Wünsche bleiben auch Platz für Träume (Half-Life 3), Überraschungen oder gar neue IP-Vorstellungen. Immer her damit, jetzt ist durch das Tippen doch ein wenig Vorfreude entstanden.

Schühchens Sohle drückt

Abgesehen davon, dass mir viele Entwicklungen und Gegebenheiten in dieser Branche gerade tierisch auf den Wecker gehen (dazu an anderer Stelle mehr), bleibe ich dennoch ein passionierter Gamer. Ich will überrascht werden, ich will gefordert werden, ich will unterhalten werden. Deshalb war ich auch sehr enttäuscht, als die BluRay eines meiner Lieblingsspiele – Red Dead Redemption – den letzten Umzug nicht mehr überlebt hat; ich wollte doch grade noch mal von vorne anfangen. Sei’s drum, das würde Rockstar die Möglichkeit bieten, mich mit Red Dead Redemption 2 zu beglücken. Dafür würde ich mir dann wirklich endlich eine PS4 kaufen.

Ebenso bin ich gespannt, was es mit dem Gemunkel um ein eventuelles Dark Souls 3 auf sich hat. Ich bin noch nicht mal dazu gekommen, Bloodbourne zu spielen, also soll sich From Software ruhig Zeit lassen. Keine Semi-Schnellschuss wie DS 2, sondern bitte eine Perle wie Dark Souls produzieren. Danke, Bussi.

pic-12564

XCOM 2

dark_souls_3.

Dark Souls 3

Interessanterweise erwarte ich mir sonst nicht viel. Ja klar, Footage zu Star Wars Battlefront und meinem heiß erwarteten Mirror’s Edge 2 (ich bin Traceur, ich muss das mögen!), das wird cool, aber sonst? Mein potentielles Spiel des Jahres 2015 wurde mit XCOM  2 schon angekündigt, viel kann mich also nicht mehr aus den Socken hauen. Behaupte ich jetzt mal. Vielleicht sitze ich aber nach dieser Woche auch schon sabbernd und meine Geldbörse in Richtung Monitor drückend hier, wer weiß? Ich lasse mich überraschen – von Messenwahnsinn, viel zu lauten Shows und übernächtigten Live-Berichterstattern.

robotate will neue Spiele

Versteht mich nicht falsch, an und für sich ist an Wiederholungen ja nichts auszusetzen. Das allererste X-COM spiele ich heute noch des Öfteren, den Großteil der Simpsons-Folgen habe ich schon so oft gesehen, dass ich Zeilen auswendig vor dem Fernseher nachäffe (PEW, PEW, IHR KÖNNT FLIEHEN, ABER IHR KÖNNT NICHT GLEITEN!!) und auch so manches Stück Musik wird erst nach dem tausendsten Mal hören richtig gut. Aber mit der ewigen Wiederholung von Mechanismen in so gut wie allen neueren AAA-Titeln muss doch mal Schluss sein! Egal ob AssCreed, Blops, GTA und wie sie alle heißen, irgendwann verschwimmen alle Spiele in eine braun-grau-beiges Gewirr aus Waffen, Parkour, Gewalt und schlechten Cut-Scenes.

shenmue-3

Irgendwie muss es da doch eine Alternative dazu geben? Eine neue Spielidee? Ein innovatives, revolutionäres Spielkonzept? Ist das zuviel verlangt?! Ansonsten wünsche ich mir möglichst viele Tanzeinlagen auf der Microsoft Bühne, gemäßigte Arroganz von Sony, eine wie immer großartige Aisha Tyler auf der Ubisoft-Bühne und Animal Crossing Wii U von Nintendo. Und Shenmue III, wie jedes Jahr. Eh realistisch, halt.

 

Morgen folgt noch ein Gastbeitrag von Christoph Lurz. Der Fachmann für Xbox wird unsere Eindrücke in die grüne Richtung ergänzen. Ausführlichst! Reinklicken!

Written by: Alexander Amon

Motivator Ich bin seit ca. 12 Jahren redaktionell mit Videospielen verbunden und war zuletzt Chefredakteur des Fachmagazins für Computer- und Videospiele consol.AT und ihren deutsch-schweizerischen Ableger consolPLUS. Aktuell bin ich PR Manager beim Spieleentwickler Sproing, gebe auf dieser Website allerdings nur meinen privaten Senf zur allgemeinen Situation ab. CONTINUE betreue ich redaktionell und emotional, diene in vielen Punkten als Ansprechpartner und Koordinator. Bei Fragen und/oder Anmerkungen schreiben Sie mir doch einfach an amon@continue-magazin.at. Besten Dank und bis bald.