Zocken wie auf Wolke sieben?

Ihr seht sie auf Turnieren, im Live-Stream bei Twitch und auf großen LAN-Parties: Schreibtischstühle speziell auf „Gamer-Bedürfnisse“ zugeschnitten. Marketing-Gag oder Qualitätsprodukt? Ich habe recherchiert, Anbieter abgegrast und bei DXRacer zugeschlagen. Ob mich das Modell glücklich macht und ihr sowas auch braucht, klär ich obendrein!

Mechanische Glücksgefühle – Teil 2

Die erste „Mecha“ ging zurück, die Suche wurde fortgesetzt und ich wurde schnell fündig: Ohne Beleuchtung, im 60%-Format ein Tick kleiner und zwecks späterem Keycap-Wechsel im ANSI-Layout! Warum ich von der einstigen TKL abwich und ob man nach 20 Jahren ohne Umlaute klarkommt, erfahrt ihr hier.

Mechanische Glücksgefühle – Teil 1

Eine neue Tastatur sollte es werden. An einem Tag recherchieren, aussuchen und bestellen – so die Theorie. Die Wochen vergingen, ich versank in Foren, klickte mich analog durch Kaufhäuser, kaufte Gummiringe quer aus Europa und werde Unsummen für Kleinstauflagen von Tastenkappen ausgeben. Wie konnte es nur soweit kommen? Ein Erklärungsversuch.

Friss Staub, Arcadenoob!

Dirt Rally raubt mir als ehemaligem Need for Speed– und allgegenwärtigem Mario Kart-Fan den letzten Nerv. Ergo eine gute Ausgangslage für Codemasters, um an die alten Erfolge der Colin McRae Rally anzuknüpfen. Ob mich der Simulations-Wahnsinn und die Jagd nach der Bestzeit im Jahr 2015 noch packen, ist indes eine ganz andere Frage.

Apps erobern das Wohnzimmer

Den eigenen Fernseher smart machen. Lange habe ich mich geweigert – ein HDMI-Kabel bot mir doch alles was ich brauchte. Dann siegte die Neugierde: Produkte ansehen, abwägen, Pläne schmieden. Am Ende ist’s – wie so häufig – die langweiligste Lösung geworden: Das Apple TV 4.