Nioh

By on on DLC, 2 More

Nioh: Dragon of the North Review

Der erste DLC zum Action-RPG-Hit Nioh zwingt euch auch weiterhin in die Knie.

Der erste Teil der geplanten DLC-Trilogie schließt direkt an die Hauptstory an und bringt euch in ein völlig unbekanntes Gebiet. Außerdem habt ihr auch einen neuen Widersacher, der euch diesmal das Leben schwer machen möchte: Lord Masamune Date. Die neue Region Tohoku ist wieder sehr stimmig gestaltet und die verschneite Landschaft ist eine nette Abwechslung zur Hauptstory – natürlich auch aufgrund der Thematik des DLC geschuldet. Dragon of the North bietet zwar nicht übermäßig viel neuen Content, dafür ist dieser umso interessanter. Die neuen Yo-kai, die es zu bekämpfen gilt, sind eine Art Mensch-Dämon-Hybriden und optisch wieder sehr aufwändig gestaltet. Zudem gibt es noch einige neue Missionen und Geheimnisse zu entdecken, sodass ihr definitiv die ein oder andere Stunde in Tohoku verbringen werdet.

Seid jedoch gewarnt: solltet ihr die Haupt-Story von Nioh noch nicht beendet haben ist es euch nicht möglich, den DLC zu spielen! Wie schon erwähnt, schließt dieser direkt an die Geschichte an und ist keine alternative Erzählung.

Dennoch zahlt es sich aus, einerseits natürlich die Hauptstory abzuschließen (solltet ihr es natürlich schaffen) und andererseits den DLC zu konsumieren. Einige Feinheiten lassen hier das Gamer-Herz ganz besonders höher schlagen, wie beispielsweise eine Intro-Sequenz, die an diverse Anime erinnert (sollte man natürlich die japanische Kultur mögen). Abgesehen davon dürft ihr euch auch auf vier neue Schutzgeister freuen, die euch das Leben in Dragon of the North erleichtern wollen; mit dem Odachi auch einen neuen Waffentyp inklusive Skill-Tree ausprobieren und ihr könnt von nun an auch zwei Schutzgeister ausrüsten und im Kampf per Tastenkombination wechseln. Wer Nioh geliebt hat, wird seine Freude mit dem ersten DLC haben!

Wir bedanken uns bei Sony für die Bereitstellung eines Testmusters.


Wer uns unterstützen möchte, kann über unseren Amazon-Partnerlink oder direkt über folgende Auswahl einkaufen. Der Preis bleibt unverändert; uns kommt jedoch ein kleiner Betrag zugute, über den wir uns natürlich freuen würden 🙂

The Good

  • Stimmiges Setting
  • Neue Yo-kai

The Bad

  • Erst spielbar, wenn Hauptstory abgeschlossen wurde
8

Written by: Michael Pölzl

Geschichten-aus-dem-Leben-Erzähler Wenn mein Handy läutet, lese ich zumeist Namen am Display, die mir schlaflose Nächte bereiten werden. Dieses Mal war es aber gar nicht mal so schlimm, denn es ging um ein Projekt, an dem viel Nostalgie hängt und zugleich ein Thema behandelt, welches genau meinen Nerv trifft: Videospiele! Meine Laufbahn in der Branche hat nun doch schon einige Jahre am Rücken und auch diesmal konnte ich nicht "Nein" sagen. Das Extraleben musste abermals eingeworfen werden und Continue wurde endlich Realität. Aber was mache ich hier eigentlich? Nunja, ich werde mein Auge auf alle technischen Dinge hier werfen und wohl auch das ein oder andere Mal über meine Geschichten aus dem Videospielleben erzählen. Und davon habe ich viele auf Lager, stay tuned! Ach und Leserpost ist natürlich immer willkommen: poelzl@continue-magazin.at