Hyrule Warriors: Definitive Edition

By on on Reviews, 4 More

Hyrule Warriors: Definitive Edition Review

Die Schlacht um Hyrule findet ein neues Ziel.

Viele die mich kennen wissen, dass ich ein großer Hyrule Warriors Fan bin. Als das Spiel zum ersten Mal für Wii U angekündigt wurde, war ich etwas skeptisch und enttäuscht zugleich. Einerseits wartete jeder auf Breath of the Wild, welches über Jahre hinweg verschoben wurde und andererseits war diese “Übergangslösung” kein wirkliches Zelda-Spiel, wie man es sich vielleicht erwartet hätte. Doch ich lag wohl noch nie so falsch, wie bei diesem Gustostück. Nachdem ich das Spiel jedoch am Stück im Co-op-Modus durchgespielt hatte und dran war, sämtliche Abenteuer-Maps in Angriff zu nehmen, ging meine Wii U aufgrund eines Defekts des Mainboards kaputt und musste repariert werden. Nachdem Nintendo so bescheuert war und keine Backups von Spielen erlaubte bzw. welche, die auch am PC oder von einer anderen Wii U gelesen werden können, waren nach einer monatelangen Diskussion über eine Reparatur (Konsole war ein Pressemuster ohne Rechnung) am Ende nach einem Tausch des Mainboards sämtliche Speicherdaten unlesbar, da diese an die vorige Mainboard-ID gekoppelt waren. Mein Frust saß verständlicherweise tief, doch der Ehrgeiz war am Ende größer. So investierte ich abermals mehr als 200(!) Stunden in das Spiel, um es nicht nur erneut durchzuspielen, sondern so viel DLC wie nur möglich zu konsumieren. Doch selbst nach dieser absurd hohen Stundenanzahl gelang es mir nicht mal annähernd, alles aus dem Spiel rauszuholen, was möglich gewesen wäre. Warum? Weil es einfach prall gefüllt mit Content ist und man tatsächlich noch etwas für sein Geld geboten bekommt.

Hyrule Warriors ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Spiel im Stile von Dynasty Warriors, jedoch geprägt vom The Legend of Zelda Universum. Die Geschichte dreht sich rund um das Triforce und Antagonistin Cia, die das Ungleichgewicht dazu nutzen möchte, die Macht über Hyrule an sich zu reißen. Ihr erlebt die einzelnen Geschichtsakte in verschiedenen Szenarien, in denen es gilt, Festungen einzunehmen, tausende von Gegnern zu besiegen, Rätsel zu lösen und am Ende einen überlegenen Widersacher zu bekämpfen. Dabei spielen in der Definitive Edition bereits sage und schreibe 29 Charaktere eine wichtige Rolle und können allesamt von euch spätestens im freien Modus gespielt werden. Verschiedene Items, die bereits aus den Hauptspielen bekannt und in Hyrule Warriors für die Geschichte relevant sind, stehen euch ebenso zur Verfügung, wie unzählige Waffen, jede einzigartig und für den jeweiligen Charakter zugeschnitten. Beispielsweise kann Link neben unterschiedlichen Schwertern auch den Feuerstab oder gar Epona nutzen, wo hingegen Zelda mit einer Harfe oder auch Linkle mit Armbrüsten hantiert. Apropos Linkle: diese weibliche Version von Hauptprotagonist Link hatte ihren ersten Auftritt in der Nintendo 3DS Umsetzung von Hyrule Warriors und kam seither nicht mehr zur Verwendung. Doch die Definitive Edition beinhaltet nicht nur sämtliche Charaktere, Inhalte und DLCs der Wii U, sondern auch der Nintendo 3DS Fassung und aller dazugehörigen Erweiterungen.

Dies schließt auch sämtliche Gameplay-Veränderungen ein, die es am Nintendo 3DS gab und welche das Spiel zu einem noch besseren machten. Beispielsweise konnte man auf der Wii U keine Charaktere wechseln oder sich aufteilen, was nun möglich ist. Ihr könnt jederzeit zwischen vier Charakteren quer über die Map hinweg wechseln und andere Charaktere taktisch klug positionieren oder ihnen auch Anweisungen bzw. Kampfziele setzen. Zudem könnt ihr euch nun auch mittels Ocarina und aktivierter Kaepora-Gaebora-Statuen über die Map schummeln und müsst nicht mehr den gesamten Weg laufen. Etwas, das in der Wii U Fassung vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden herausfordernd war. Hier war perfektes Movement und Kampfverhalten gefragt, um Missionen zum Erfolg bringen zu können. Dies wurde hiermit nicht nur entschärft, sondern lässt einem das Spiel nun auch alleine etwas stressfreier genießen. Der Co-op-Modus ist jedoch leider ein kleiner Rückschritt, welcher allein der Hardware geschuldet ist. Konnte man auf der Wii U noch den Fernseher für einen und das Wii U Gamepad für den anderen Spieler nutzen, so steht auf der Nintendo Switch lediglich ein Splitscreen für Mehrspieler-Action zur Verfügung. Leider kann man hier keine zwei Konsolen miteinander verbinden, um für jeden Spieler den vollen Bildschirm nutzen zu können, aber selbst im geteilten Modus ist es ohne Probleme spielbar.

Der Abenteuer-Modus ist auch diesmal wieder ein Highlight und bietet euch schier endlos viele Aufgaben und Motivation Zeit in das Spiel zu stecken. Auf unterschiedlichen Maps mit rechteckigen Feldern, welche die Oberwelten einzelner Zelda-Spiele repräsentieren, findet ihr jeweils eine Aufgabe, die es zu lösen gilt. Mal müsst ihr einen Boss besiegen, mal eine gewisse Anzahl an Gegnern dem Erdboden gleichmachen oder gar ohne Schaden zu nehmen ans Ziel zu gelangen. Je nachdem, wie erfolgreich ihr die Aufgabe abgeschlossen habt, könnt ihr Belohnungen erhalten, die von einfachen Skulltulas für eure Puzzle-Bilder bis hin zu neuen Waffen (sogar im 8-bit Look) reichen. Ihr könnt diese Aufgaben so oft ihr wollt spielen und sammelt so nebenbei auch wertvolle Erfahrungspunkte, um eure Charaktere kontinuierlich stärker zu machen. Insgesamt betrachtet bietet die Definitive Edition von Hyrule Warriors tatsächlich das beste Erlebnis, welches ich mir über die Jahre hinweg gewünscht hatte. Die Nintendo 3DS Fassung mit all den Gameplay-Verbesserungen war leider unspielbar und die Wii U Version weder portabel, noch konnte diese mit raschen Ladezeiten beeindrucken. Nun gibt es das Beste aus beiden Welten auf einem Modul für den TV und auch unterwegs. Es ist wohl die Portierung, auf die ich mich am meisten gefreut hatte und ich kann diese Freude nur in eine absolut bedenkenlose Kaufempfehlung ummünzen. Für mich stellt Hyrule Warriors das absolut beste Warriors-Erlebnis dar und es sollte somit auch in keiner Spielesammlung fehlen. Wer bereit ist, hunderte von Stunden zu versenken, der ist hier genau richtig!


Wir bedanken uns beim Publisher für die Bereitstellung eines Testmusters. Bitte beachtet auch unsere Wertungs-Richtlinien, an denen wir uns orientieren.

Wer uns unterstützen möchte, kann über unseren Amazon-Partnerlink oder direkt über folgende Auswahl einkaufen. Der Preis bleibt unverändert; uns kommt jedoch ein kleiner Betrag zugute, über den wir uns natürlich freuen würden :)

Hyrule Warriors: Definitive Edition für Nintendo Switch

The Good

  • Sämtliche (DLC-)Inhalte aus Wii U und Nintendo 3DS enthalten
  • Zusätzlich neue Charaktere und Missionen
  • Umfangreicher Abenteuer-Modus
  • Wahrlich eine Definitive Edition, die nun auch jenen die Chance gibt, es zu spielen, die es zuvor ausgelassen hatten

The Bad

  • Co-op-Modus nur im Splitscreen
10

Written by: Michael Pölzl

Geschichten-aus-dem-Leben-Erzähler Wenn mein Handy läutet, lese ich zumeist Namen am Display, die mir schlaflose Nächte bereiten werden. Dieses Mal war es aber gar nicht mal so schlimm, denn es ging um ein Projekt, an dem viel Nostalgie hängt und zugleich ein Thema behandelt, welches genau meinen Nerv trifft: Videospiele! Meine Laufbahn in der Branche hat nun doch schon einige Jahre am Rücken und auch diesmal konnte ich nicht "Nein" sagen. Das Extraleben musste abermals eingeworfen werden und Continue wurde endlich Realität. Aber was mache ich hier eigentlich? Nunja, ich werde mein Auge auf alle technischen Dinge hier werfen und wohl auch das ein oder andere Mal über meine Geschichten aus dem Videospielleben erzählen. Und davon habe ich viele auf Lager, stay tuned! Ach und Leserpost ist natürlich immer willkommen: poelzl@continue-magazin.at